Freitag, 16. August 2013

NOVA Del 2013

Im  Astrotreff und im Astronomie Forum wurde gestern von einer Nova im Delphin berichtet.

Nach dem Treffen der Fotogruppe beim Mausser sind Wolken aufgezogen, während der Rückfahrt hat es aber glücklicherweise wieder aufgeklart. Daraufhin hab ich knapp nach Mitternacht 2013-08-16 0:15 die Nova das erste Mal mit dem Feldstecher 10*50 aufgesucht und relativ schnell gefunden. Beobachtungsort: Graz Ragnitz, Sartorigasse. Himmel durch Stadtlicht ziemlich aufgehellt, viel Dunst im Süden, zunehmender Mond.

Zu dem Zeitpunkt war sie bereits recht hell, etwa vergleichbar mit Eta Sge (5.1m), aber noch schwächer als 29 Vul (4.8m). Gegen 0:30 nach Dunkeladaption war sie indirekt mit freiem Auge sichtbar.

Danach bis 2:00 Versuch noch einige Perseiden zu sehen. Fehlanzeige, die sind wohl schon wieder vorbei. Zwei Meteore innerhalb von 1.5 Stunden sind die schwache Ausbeute, daneben einige Standardkerzen wie M31, M33, Ha+Chi, ... im Feldstecher beobachtet, bis die Pleiaden aufgingen und es gegen 2h im Schlafsack unangenehm kalt wurde.

Nova wieder aufgesucht, und jetzt scheint sie noch etwas heller, etwa gleich wie 29 Vul. Blickweise kann sie direkt gesehen werden, Stadtlicht stört aber beachtlich. Ende der Beobachtung ca. 2:15

Arnold Egger

1 Kommentar:

  1. Bzgl. Perseiden: während der Führung am Freitag abend kam sicher mehr als 5 Mal die Meldung "eine Sternschnuppe!". Allerdings starrten auch 33 Augenpaare zum Himmel...

    Die Nova werde ich heute mit dem Newton suchen.
    Sehr interessant auch die Ursache der Nova (http://www.planetarium-wien.at/nova_del_2013.html), das war mir nicht so bekannt!

    AntwortenLöschen